Die Bedrohungen im digitalen Zeitalter

Es vergeht kaum ein Tag an dem wir nicht auf unserer Hotline Anrufe von PC Besitzern entgegen nehmen deren PC sich plötzlich merkwürdig verhält, deren PC immer langsamer wird, deren PC sich selbständig macht und zig Browserfenster öffnet, oder bei schlimmeren Fällen plötzlich, nach der Anmeldung im Betriebssystem, eine Aufforderung des Bundesamtes für Justiz und Polizeiwesens den PC Benutzer auffordert via Paysafe, UCash oder anderen Instituten, einen Betrag von SFr. 75.-- oder SFr. 100.-- oder gar noch mehr, zu überweisen, um eine Sperrung des Computers rückgängig zu machen oder einer Strafverfolgung zu entgehen. BEZAHLEN SIE NIE - auch wenn Sie bezahlen - Ihr Computer bleibt auf jeden Fall gesperrt!

Die meisten dieser Anrufer haben auf Ihrem PC keine Antivirus / Antispyware Software - oder ein Gratis-Programm installiert. Wir empfehlen, bei den täglich zunehmenden Bedrohungen, den PC UNBEDINGT mit einer seriösen Antivirus Software, die regelmässig über das Internet auf den neusten Stand gebracht wird, auszurüsten. Wir empfehlen dafür Norton Security, Kaspersky oder die Produkte von F-Secure Internt Security. Für Unternehmen / Netzwerke empfehlen wir Symantec Endpoint Protection. Mit diesen Produkten haben wir - und vor allem unsere Kunden - die besten Erfahrungen gemacht. Keiner unserer Kunden, der bei uns diese Produkte gekauft hat, hatte jemals ein Problem mit Viren. Hären Sie also nicht auf Ihre "Freunde", die Ihnen irgend ein Gratis-Programm empfehlen (und dann bei einem Notfall gerade etwas anderes zu tun haben und Sie im Stich lassen) sondern vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und auf die Seriosität der Anbieter dieser Programme.

Ein seriöses Internet Sicherheitsprogramm kostet bedeutend weniger als der Einsatz eines Spezialisten und vor allem auch weniger als der Verlust Ihrer Daten.

Zusätzlich zum Schutz durch ein ob en genanntes Programm empfehlen wir Ihnen, eine gewisse Vorsicht im Internet zu wahren.

- Löschen Sie Mails von Leuten oder Absendern die Sie nicht kennen - und zwar bevor Sie sie gelesen haben.

- Schalten Sie die automatische EMail Vorschau in Programmen wie Outlook / Outlook Express oder in Online Mail-Programmen ab - so vermeiden Sie, dass Programmcode ausgeführt wird, auch ohne dass Sie das Mail absichtlich öffnen.

- Klicken Sie beim Surfen nicht wild auf jeden sich anbietenden Link. Sogenannte Riesenschnäppchen zum Nulltarif sind soviel wert wie sie kosten - nichts.

- Vergewissern Sie sich, wenn Sie auf Ihren Postfinance oder Banking Seiten oder in Web-Shops sind, die Adresse oben links im Browser immer lautet https:// usw. Vergewissern Sie sich immer, dass Sie ferner keine Schreibfehler in der Adresse Ihren Post- oder Banküberweisungsseiten haben, bevor Sie Ihre persönlichen Daten eingeben.

- Vergewissern Sie sich, dass Meldungen die unten rechts am Bildschirmrand erscheinen tatsächlich von Ihrem Antiviren-Programm oder Ihrem Betriebssystem sind und nicht von einem Programmanbieter der Ihnen ein zweifelhaftes Programm verabreichen will.

- Auktionsplattformen wie ricardo.ch oder ebay.ch schreiben Ihnen nur EMails, in denen Sie mit Ihrem Vor- und Nachnamen angesprochen werden. Beide Plattformen verschicken keine anonymen EMails die Sie ohne konkrete Anrede veranlassen wollen, irgend welche Links zu klicken um dann Ihre persönlichen Daten preis zu geben.

- Sollte trotz allen Vorsichtsmassnahmen einmal etwas mit / auf Ihrem PC passieren - trennen Sie Ihr System sofort vom Internet und rufen Sie uns an. Unsere Hotline ist unter der Nummer 062 723 04 04 erreichbar und hilft Ihnen weiter - bevor grösste Schäden entstehen.